Fruchtiger Blumenkohl-Kichererbsen-Salat mit Kurkuma

Dieser Salat schmeckt nicht nur köstlich, mit seinen bunten Zutaten macht er Lust auf mehr!

Rezept für 2 Personen.

Salat:

  • 70 g Kichererbsen getrocknet
  • 300g Blumenkohl
  • 1 kleines Stück Chilli
  • Salz
  • ½ TL Kurkuma
  • 1 Schuss Sesamöl
  • 2 EL Granatapfelkerne
  • 1 EL Pinienkerne
  • 1 Handvoll Ruccola
  • 2 Handvoll Petersilie
  • 1 Avocado (oder saisonales Gemüse)

Dressing:

  • ½ TL Salz
  • ¼ TL Brodo (oder Gemüsebrühe)
  • 2 TL Honig/Agavendicksaft
  • 1 Schuss heisses Wasser
  • 40 ml Apfelessig
  • 20 ml Olivenöl

Die Kichererbsen über Nacht einweichen. Gemäss Packungsangaben kochen.
Den Ofen auf 200 °C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Blumenkohl in kleine Stücke schneiden. Chili waschen, entkernen und hacken. Alle vorbereiteten Zutaten in eine Schale geben und mit Salz, Kurkuma und Sesamöl vermengen. 15-20 Minuten im Ofen backen, bis die Kichererbsen und der Blumenkohl angeröstet sind. In der Zwischenzeit den restlichen Salat zubereiten.
Granatapfel- und Pinienkerne in eine Salatschüssel geben. Den Rucola waschen und halbieren. Die Petersilie waschen und klein hacken. Beides in die Salatschüssel geben. Avocado schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und zum Salat geben. Den Blumenkohl und die Kichererbsen aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen.

Variante: Wir haben für unser Rezept statt Avocado Aubergine verwendet. Diese haben wir mit dem Blumenkohl im Ofen gebacken.

Für das Salatdressing Salz, Brodo (Gemüsebrühe), Honig und Wasser in eine Tasse geben und miteinander vermengen. Apfelessig und Olivenöl dazugeben und verrühren. Die vorbereiteten Zutaten untermengen, das Dressing dazugeben und servieren.