Hummus mit gerösteten Karotten

Eine Geschmacksexplosion: Die gerösteten Karotten verleihen dem Hummus einen süsslichen Geschmack und eine orange Farbe.

Die marokkanische Gewürzmischung Ras-El-Hanout rundet das Ganze mit ihrem erdigen Aroma ab.
Selbstverständlich gehören in ein Hummus auch Kichererbsen. Wir kochen sie (meistens) selber weich.
Im Dampfkochtopf dauert das gar nicht so lange.

Rezept reicht für 1 kleine Schale

Zutaten

  • 120 g Karotten, geschält und in 1 cm grosse Stücke geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • Etwas Salz
  • 100 g Kichererbsen, gekocht
  • 2 EL Tahini
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/4 TL Salz
  • 1 bis 2 TL Ras-El-Hanout
  • 2 EL Zitronensaft
  • ca. 5 EL Wasser

Zubereitung

  • Karotten und Olivenöl in eine Ofen feste Form geben, 2-3 Prisen Salz beifügen und gut vermischen.
  • Im Backofen bei 200 grad ca. 20 rösten. Karotten nach rund 10 umrühren.
  • Form aus dem Ofen nehmen und etwas auskühlen lassen.
  • Geröstete Karotten inkl. Olivenöl aus der Form mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben.
  • Alle Zutaten während 2-3 Minuten mixen bis die gewünschte cremige Konsistenz erreicht ist. Falls das Hummus zu dickflüssig ist, etwas Wasser dazugeben.
  • Hummus bis zum Gebrauch im Kühlschrank lagern. Vor dem Servieren mit dem Löffel eine kleine Mulde in das Hummus drücken und etwas Olivenöl in die Mulde geben. Mit Koriandergrün dekorieren.