Les Trois Secrets de Lascaux

182,25 CHF
202,50 CHF

In stock

3er-Set Spitzenweine von Château Lascaux mit 10% Rabatt

LES SECRETS DE CHÂTEAU LASCAUX

Ein Spiegelbild der Vielfalt der Weine von Jean-Benoît Cavalier. Drei absolute Spitzenweine aus ausgesuchten Parzellen widerspiegeln das Qualitätsniveau unseres Lieblingsproduzenten aus dem Languedoc, der auf eine bald 500-jährige Familiengeschichte als Weinproduzent zurückschauen kann. Das Geheimnis eines Grossen Weines ist ein Grosses Terroir, nach Horace: "Der Wein bringt die verborgenen Geheimnisse der Seele hervor"

 

Les Secrets Madeleine AOC Pic Saint Loup 2011

Wiege des ersten Secret ist das De-la-Madeleine-Grundstück, diese Naturkulisse, die sich auf 150 Meter über dem Meeresspiegel durch ein mildes Klima mit einem privilegierten Sonnenschein auszeichnet - wegen seiner südöstlichen Exposition. Dank dieser Sonnenenergie erwirbt der Weinstock eine gute Blattaktivität, die für eine optimale Reifung ihrer Trauben notwendig ist. Der Boden, arm an Humus, besteht aus einer dicken steinigen Schicht Ton-Kalk-Kolluvium aus der sekundären Kreidezeit, der die natürliche Entwässerung ermöglicht und durch den die Reben tief wurzeln und komplexe Weine hervorbringen.

 

Les Secrets Bois de Tourtorel AOC Pic Saint Loup 2011

Kurz nach Vacquières, am Rande des Gard - Territoriums, liegt die Gemeinde Corconne. In diesem Gebiet herrschen Kalkstein und Geröll mit roten Tönen von Eisenoxiden vor. Hier wachsen die Reben des Bois de Tourtourel, die ersten Ausläufer des Gebirgsmassives der Cevennen schützen den Weinberg vor den Nordwinden. Ein einzigartiges Terroir in Pic Saint Loup aufgrund einer Ansammlung von Jura-Kalkstein-Chips aus der Gelierung entstanden, welche sich dann als Geröll, durch starke Ströme in der Quartärzeit, ausgebreitet haben. Bois de Tourtourel, so benannt in Bezug auf den Herrn von Corconne und seine Turteltauben, ist die harmonische Zusammensetzung dieses besonderen Terroirs. 

 

Les Secrets Patus de Mussen AOC Pic Saint Loup 2011

Auf einer Höhe von 120 Metern über Meer liegt die dritte ausgesuchte Parzelle, Patus de Mussen. Aus dem lateinischen Wort "patuum" – eine gemeinschaftliche Viehweide – hier wurde nach Jahrzehnten der Viehwirtschaft ein Rebberg gepflanzt der sich in Hängen von sehr weichen Reliefs aus der unteren Kreidezeit ausdehnt. Der Boden besteht aus harten und dünnen Kalksteinen und braunem Mergel. Die Erosion bedeckte die Parzelle mit tonreichem Kalkstein-Kolluvium. Diese kleinen Kalktrümmer sorgen für eine gute Wasserversorgung der Reben und spiegelt sich in der Mineralität des Weines, die Besonderheit seiner Erde lässt die Trauben langsamer reifen. 

 

>> Info-Broschüre zum Download

Passende Produkte P